Geissbärgchörli ist bei Facebook

Weihnachtsessen 2012

Das diesjährige traditionelle Weihnachtsessen des Geissbärgchörlis fand - so quasi als Jahresabschluss - am 15. Dezember im Restaurant "Kreuz" in Erschwil statt. Ruedi verdankte das durch das Jahr Geleistete und richtete spezielle Dankeswort an die musikalische Leiterin Maja Amport-Jeker, die seit der Gründung den Taktstock schwingt - und das zur Zufriedenheit aller. Bei einem herrlichen Znacht und abschliessenden Dessert verging der gesellig-kulinarische Abend im Erschwiler "Kreuz" nur allzu schnell. Fazit: Alles passte, nur mit dem Singen wollte und wollte und wollte es an diesem Abend nicht funktionieren!

Liebe Besucher unsere Seite, wir wünschen Dir/Ihnen ein schönes und ganz besinnliches Weihnachtsfest, einen guten und feucht-fröhlichen Rutsch ins neue Jahr 2013 - und insbesondere beste Gesundheit!

weihnachtsessen20vom2015 20dez 20201220im20rest 20kreuz20in20erschwil20025 weihnachtsessen20vom2015 20dez 20201220im20rest 20kreuz20in20erschwil20012
bild3 weih bidl4
we bild5 webild6
webild7 webild8

Statt Gesangsprobe Metzgete auf dem Meltingerberg

Für einmal liess das Geissbärgchörli die Gesangsprobe sausen, die Seele baumeln und traf sich stattdessen im heimeligen Bergbeizli "Mältigäbärg", wo Metzgete angesagt und für das Chörli reserviert war. Bei reichhaltiger Metzgete und einigen Vorträgen vergingen die kameradschaftlichen Stunden auf dem Berg leider nur allzu schnell...
Das vom Nebentisch grosszügig "Gespendete" sei an dieser Stelle herzlich verdankt und dem Meltingerberg-Team für die gute Küche ebenfalls der Dank ausgesprochen!

Ein spezielles Dankeschön gilt an dieser Stelle auch unserem 1. Bass Alphons Jeger, der von seinem ersten grossen Auftritt, dem Erntedank in Büsserach, eine (unverkäufliche) CD anfertigte und sie auf dem Meltingerberg seinen Jodlerkameraden präsentieren konnte. Summa summarum: ein gelungener Abend im heimeligen Bergbeizli.

metzgete20mltigbrg202010 11 201220005



wmtigbrg202010.11.2012200011 wmtigbrg202010.11.2012200012
xetzgete2 xmetzgete203

 

Erntedankfest in Büsserach mit dem Geissbärgchörli

Wenn Getreide geflochten und Feldfrüchte dekorativ aufgestellt werden, ist Herbstzeit. Erntedank – Zeit um für die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit zu danken. Und so feierte am zweitletzten Sonntag im Oktober die Kirchgemeinde Büsserach/SO in der Pfarrkirche Sankt Petrus ihren Erntedankgottesdienst, zu dem sich auch zahlreiche auswärtige Kirchgänger einfanden. Die Messe wurde von Pfarrer Franz Dippert würdig zelebriert und von engagierten Jugendlichen aus der Gemeinde (unter der Leitung der Katechetin Trudi Saner) sowie zahlreichen Helferinnen mitgestaltet, während das „Geissbärgchörli“ den Anlass mit träfen Jodelliedern, wie „Ame schöne Morge“, „Herrgott, mir stöhnd vor Dir“, „s’Chilchli“, „Herbscht-Näbel“, einem Naturjutz, "Alpsummer" und „Mit Dim Säge“, gesanglich begleitete.

Die Büsseracher Erntedankfeier 2012 klang mit Jodelliedern beim geselligen Apéro - offeriert von den einheimischen Bauernfamilien, die sich besonders und liebevoll Mühe geben haben - bei einem Glas frischem Most und einem Stück feinstem Buurebrot oder Zopf in der Hand dann freudvoll aus. Gleichzeitig wurde aber auch an die Strassenkinder von Cusco/Peru gedacht und für sie Konfitüre, Holunder-Sirup und vieles andere mehr verkauft. Auch das ist Erntedank!!!

Das Geissbärgchörli - unter der Leitung von Maja Amport-Jeker - bedankt sich für die Einladung und die gute Betreuung bei Trudi Saner und ihren Helferinnen!

1erntedank20bsserach2021.10.201220016

ernte z20017

 



 












s Geissbärgchörli-Bänkli am Wäg zur Klosterchilchä

Bei Bruder Christoph, dem Leiter der ökum. Gemeinschaft Beinwil, ist die Freude gross, ist doch ein Traum in Erfüllung gegangen: Zehn wunderschöne Ruhebänkli säumen jetzt den Weg hinauf zum Kloster Beinwil. Wanderer, Pilger, Besucher etc. können jetzt sitzend verweilen, die Landschaft geniessen, sich ausruhen. Ein Kränzchen windet Bruder Christoph allen, die sich mit Engagement und Spenden (auch das Chörli leistete seinen Beitrag) für die Aufwertung des Weges eingesetzt haben.

So waren unter anderen an der Aktion Sitzbänkli beteiligt: Christa Brunner, Mathias Roth und ein Team von der Suchttherapie "Chratten". Und so danken auch wir allen Beteiligten und wünschen den "gäbigen" Sitzgelegenheiten dauerhaftes Bestehen!

sbnkli20201220005

Alphons Jeger neues Mitglied


w.herbstwanderung20201220014 Anlässlich der Gesangsprobe vom 6. Oktober durften wir - nach einer Probezeit von drei Monaten - Alphons Jeger aus dem solothurnischen Meltingen als 1. Bass ins Geissbärgchörli aufnehmen und anschliessend im heimeligen Dorfbeizli begiessen.


Wir wünschen dem "Neu-Jodler" eine schöne und kameradschaftliche Zeit beim Chörli. Alphons wird künftig für das Geissbärgchörli auch die administrativen Aufgaben erledigen.


Herbstwanderung als Natur-Erlebnis

Unsere diesjährige Herbstwanderung war von optimalem Wetter gekrönt.

Petrus meinte es sehr gut und so machten wir uns nach der Besammlung bei der Klosterkirche in Beinwil/SO auf den Weg zum Tagesziel auf dem Meltingerberg, wo uns nach einer knappen Stunde bergwärts strahlender Sonnenschein willkommen hiess. Rasch war Holz gefunden, ein Feuer entfacht und das darin Gebrätelte zu Tisch gebracht. Vom Pilzgericht (auch Schopftintlinge und Reizker sind, über dem Feuer zubereitet, eine Delikatesse...) bis hin zum gebrätelten Klöpfer war alles vorhanden. Es versteht sich von selbst, dass auch gesungen, erzählt und sachlich über Vergangenes und Zukünftiges diskutiert wurde. Die gute Stimmmung und der sich verfärbende Wald hüllten die Landschaft um den Kastenboden bis am späten Nachmittag ein und machten die Herbstwanderung 2012 zu einem quasi auch einzigartigen Natur-Erlebnis.

st.20ursanne20001

 

Erste Impressionen (weitere Bilder in der Bildergalerie)

w-herbstwanderung20vom2023.20sept.20201220003 herbstwanderung20vom20w-23.20sept.20201220008
w-herbstwanderung20vom2023.20sept.20201220020 w-herbstwanderung20vom2023.20sept.20201220024
w-herbstwanderung20vom2023.20sept.20201220012 w-herbstwanderung20vom2023.20sept.20201220015


An Maria Himmelfahrt Bänkli gesegnet
Die Oekum. Gemeinschaft Beinwil hat vor einiger Zeit die Aktion Sitzbänkli gestartet, um der Bevölkerung Gelegenheit zu bieten, auf dem Weg zur Klosterkirche sich einfach mal wieder hinzusetzen und miteinander zu plaudern. Das Geissbärgchörli hat sich - wie viele andere Vereine - entschlossen, eines der 10 Bänkli zu sponsoren. Am 15. August (Maria Himmelfahrt) fand nun in der Klosterkirche zu Beinwil die Bänkli-Segnung mit anschliessendem Apéro statt.

Nach der feierlichen Segnung durch Pfarrer Ruedi Beck aus Basel wurden die Sitzgelegenheiten gleich getestet und für gut befunden. Anschliessend schritt man zum gemeinsamen Mittagessen (die Ministranten servierten im Festzeltli auf dem Vorhof feine Lasagna).

a-bnkli200011 bnkli-segnung20beinwil13
w-bnkli-segnung20beinwil18


Nebelberg-Stubete in Nunningen/SO

z-nebelberg-

1. - 3. Juni 2012: 10 Johr Bergrestaurant Meltingerberg (Mältigäbärg)

wmeltingerberg3 wmeltingerberg1

Dr Uftritt am 10-Johr-Jubiläum uf em Mältigäbärg 

Wirt Hans Borer
wp10009151

rs. Beim dreitägigen Jubiläumsanlass stand das Geissbärgchörli über das Wochenende vom 1. bis 3. Juni am.........................................

cid 75fe85546ff246d8b0d84ae34348d9a6werner01

..............Freitagabend zusammen mit den "Idi-Buebe" und Hausi Moser sowie zahlreichen Helferinnen und Helfern im gefüllten Festzelt, auf der Bühne, am Grill oder in der Küche etc. im Einsatz. Gemeindeammann Werner Hänggi (oben links) gratulierte gleich zu Beginn und überreichte Hans Borer eine kleine Treichel. Die echte und wahrscheinlich auch viel gössere - so Hänggi - wird der Gesamtgemeindrat demnächst überbringen... Auch das Geissbärgchörli gratulierte zum 10-jährigen Bestehen des Bergrestaurants "Meltingerberg" und überreichte, nebst den Liedervorträgen, ein kleines Andenken (oben rechts), das seinen Platz im heimeligen Meltinger Bergbeizli - so Wirt Hans Borer - finden wird. Zum weiteren Programm: Am Samstag sorgte die Mundart-Rockband "Moor" für die etwas lauteren Töne, während der Jubiläumssonntag eher dem gemütlichen Beizenbetrieb gewidmet war. Dem Geburtstagsfest auf dem Berg war - trotz Regen am Sonntag - ein voller Erfolg beschieden! Fazit: Würde es dieses Restaurant auf dem Meltingerberg nicht geben, man müsste es sofort planen!

s'Geissbärgchörli wünscht weiterhi alles Gute!!!

wmeltingerberg2 wmeltingerberg4
wmeltingerberg5 0wmltigbrg201.20juni20201220019

********************************

Maja, "Happy Birthday"

zz2

Zum 35. Geburi härzlichi Gratulation!

w3520maja20001 w3520maja20007

Karfreitagswanderung mit viel Nebel, aber feinem Kafi "Meieli"

"Ungmüetlichs" Karfreitagswetter führte das Geissbärgchörli auf seiner diesjährigen und bereits 11. Karfreitagswanderung nicht - wie sonst üblich - auf den Grauboden oder Geissberg (1'045 m, Gründungsort des Chörlis), sondern auf den etwas tiefer gelegenen Nunningerberg (855 m, Gemeinde Nunningen/SO). Die dortige Waldhütte und deren Umgebung mit Feuerstelle und Sitzgelegenheiten boten alles für einen gemütlichen Karfreitagsnachmittag. Was am lodernden Lagerfeuer traditionell mit einem feinen Apéro begann, setzte sich später in der heimeligen Waldhütte mit Bräteln, frohem Gesang durch das Chörli und die Amport-Kinder fort. Kurzum - das Ambiente war gut. Noch zusätzlich angeregt wurde dies durch das feine Selbstgebackene unserer Jodlerfrauen Trudy, Ruth und Maya. Und selbst das "Selbstgebraute" fand (...) Absatz - wie etwa der ab sofort berühmte Kafi "Meieli" unserer musikalischen Leiterin, die am Gründonnerstag vermutlich doch sehr lange in des Schnapsbrenners geheimen Buch gelesen haben dürfte...

An dieser Stelle sei allen gedankt, die zum guten Gelingen der 11. Karfreitagswanderung 2012 beigetragen haben - insbesondere unseren Jodlerfrauen! Und liebe Grüsse nach Litauen zu Richard! Bildergalerie anklicken!

Karfreitagswanderung 2012
za6 za1
wa53 zkatia
zmarce-rbi20018 z2-

 

Karfreitagswanderung in der Fotogalerie anklicken!

*************************

Hirschpfeffer-Plausch im "Birtis"

Einmal mehr war das Geissbärgchörli Beinwil von Ruth Schmidlin und Jakob Jeker zum traditionellen Wildsau- bzw. diesmal Hirschpfefferessen (serviert mit hausgemachten Chnöpfli und feinstem Rotkraut aus eigenem Garten) in den "Hinter-Birtis" geladen. Und einmal mehr wurde man am Fuss des Geissbergs verwöhnt wie im Grand Hotel, während draussen klirrende Kälte herrschte und gar die Hofhunde zum Verstummen brachte...Jedenfalls mochte man keinen Fuss in die rauhe Finsternis tun und liess es sich drinnen in der heimeligen Bauernküche bis kurz vor Mitternacht gut ergehen...

1.feb.201220005


's Geissbärgchörli bedankt sich ganz härzlich bi sine Fründä Ruth und Jakob für dä kulinarisch und kameradschaftlich ganz tollä Winterobä im Beibler "Hinter-Birtis"!!!

"Happy Birthday", Gottfried

wg.fried03

Gottfried Amport, aus der Oberbaselbieter Gemeinde Bretzwil, singt seit Februar 2004 beim Geissbärgchörli als 2. Tenor mit. Seinem Stammklub, dem Jodlerklub "Echo vom Ramstein" Bretzwil, der ihn 2011 zum Ehrenpräsidenten ernannte, stand er - sage und schreibe - 28 Jahre als umsichtiger Präsident vor.

Gottfried, zu Deinem 65. Wiegenfest,
wünschen wir Dir, dass Du es richtig krachen lässt.
Lass Dich nicht von dem Alter frustrieren,
auch nach Deinen Geburtstag sollst Du nur Freude spüren.

w2 w5

Das Geissbärgchörli bedankt sich herzlich bei Elisabeth und Gottfried für die gute Bewirtung!!!

Neujahrsbummler vor verschlossenen Wirtshaustüren

Schnee und Regen waren angesagt, als wir in Bretzwil zu unserem traditionellen Silvester- respektive Neujahrsbummel starteten. Zudem hatte man einige Vakanzen zu verzeichnen... Der negative Höhepunkt folgte aber dann im solothurnischen Seewen, wo man - und das an einem Samstagnachmittag - bei sämtliche drei Dorfbeizen vor geschlossenen Türen stand und man eben auf wärmende Getränke oder, o Schande, auf das eine oder andere Kafi Luz verzichten musste. Gut hatte man da noch den Berger Sepp vom 2. Bass. Dieser zauberte wie aus dem Nichts einen guten Tropfen hervor - und flugs wurde auf gutes Gelingen und beste Gesundheit im neuen Jahr angestossen... Den Abend verbrachte man, jetzt aufgewärmt und wieder trocken, bei einem feinen Essen und guter Kameradschaft im "Rössli" in Bretzwil, wo sich das Wirtepaar besondere Mühe gegeben hatte. Den beiden Organisatoren Guido Saner und Gottfried Amport sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Das leicht dezimierte Chörli stösst auf ein gutes 2012 an...

silvesterwand.20chrl201220006

 

   
© Beinwil SO - Alle Rechte vorbehalten