Knackig kalte Jahresschlusswanderung

Mit der Silvesterwanderung, die in der Regel den Jahresabschluss bildet, startete das Geissbärgchörli am „Bärzelistag“ (2. Januar 2010) ins neue Jahr, bzw. wir beendeten mit der Wanderung (ab Kloster Beinwil/SO) auf den Meltingerberg (825 m) das alte Jahr. Wie dem auch sei! Die winterlichen Bedingungen, mit blauem Himmel und Minusgraden, waren geradezu hervorragend. Dennoch - warme Bekleidung war ganz und gar von Vorteil, ein Schluck aus dem Flachmann mehr als willkommen. Und so erreichte man nach guten zwei Sunden und auf geplanten Umwegen das zur solothurnischen Gemeinde Meltingen gehörende Bergrestaurant „Meltingerberg“. Nach einem vorzüglichen Nachtessen, zubereitet vom Wirt Hans Borer persönlich, verabschiedete man sich alsbald wieder in die knackig kalte Winternacht hinaus, dem Lüsseltal zu. An dieser Stelle ein Dankeschön an die edlen Spender Franz und Hans!

silvesterwanderung2002.01.201020001 silvesterwanderung2002.01.201020010
silvesterwanderung2002.01.201020006 silvesterwanderung2002.01.201020024
silvesterwanderung2002.01.201020019 silvesterwanderung2002.01.201020007



Weihnachtsessen und Jahresabschluss top

Das Jahresende ist der Zeitraum, in dem man sich beschenkt, erholt, mit Familie und Freunden besinnliche Momente teilt. Und so traf sich das Geissbärgchörli am 19. Dezember zum traditionellen Weihnachtsessen im bekannten Restaurant „Gilgenberg“ im solothurnischen Zullwil. man im liebevoll dekorierten Sääli fürstlich bedient und mit einem feinen Risotto aus der Küche von Margreth Camathias und Hansueli Gisin verwöhnt, was mit zur anhaltend guten Stimmung beitrug. Dankesworte und Süssigkeiten gabs indes für die musikalische Leiterin Amport-Jeker, während Ruth Schmidlin mit einem Bhaltis voller eigenem Dörrobst aufwartete und sich so beim Geissbärgchörli für die Einladung bedankte. Dazu verteilte Ruedi Saner, der ebenfalls Worte des Dankes einheimsen durfte, seinen individuell gestalteten Tischkalender und erinnerte dabei an viele Anlässe im 2009. Kurz nach Mitternacht wurde im heimeligen Gilgenberg-Sääli auch die vierte Adventskerze entzündet und sich - nach einem gmüetliche Obe und einem letzten "Herrgöttli" - langsam wieder auf den (teilweise vereisten) Heimweg gemacht.

weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20027 weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20006
weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20016 weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20012
weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20014 weihnachtsessen2019.12.0920zullwil20042
weihnachtsessen2019.12.09 weihnachten-0156

Laufner Adventskonzert in der St. Katharinenkirche

Zusammen mit den beiden Jodlerklubs „Echo vo dr Flueh“ aus Laufen und Arlesheim hatten das „Geissbärgchörli“ - erstmals in neuem Outfit - am 28. November die grosse Ehre, in der Katharinenkirche in Laufen ein sachkundiges und dankbares Publikum mit zu unterhalten. Mit dabei war auch die 10-jährige Clara Wck, die Tochter unserer Jodlerkameradin Susana. Das Publkum geizte nicht mit Applaus... (Fotos unter Bildergalerie Beinwil)

Die Fotos wurden von www.regioonline.ch zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

adventskonzert5 adventskonzert
adventskonzert20katharinenkirche20laufen202009208 adventskonzert1

alt

alt

s Geissbärgchörli im nöijä Outfit und d Clara Wick In Concert

Senioren mit urchiger "Jodlerchoscht" erfreut

Am 13. Oktober viel dem Geissbärgchörli die grosse Ehre zu, den Senioren-Nachmittag der Gemeinde Zwingen im Laufental bzw. Baselbiet mit Jodlerkost zu bereichern. Rund 80 Personen nahmen an diesem nachmittäglichen Anlass in der Aula teil und freuten sich, wie der Applaus zeigte, an den fein vorgetragenen Liedern des Chörlis unter der Leitung von Maja Amport.

senioren012009

senioren022009

Erntedankfest gefeiert

Der Erntedank hat beim Landwirtschaftlichen Bezirksverein Thierstein eine lange und schöne Tradition. Und so fanden sich auch am 27. September wiederum viele Besucher und insbesondere Bauernfamilien in der mit Blumen und Ernte-Produkten liebevoll geschmückten Kirche in Büsserach zu einem ökum. Erntedank-Gottesdienst ein. Die beiden Pfarrherren Stéphane Barth von der Ev.-ref. Kirchgemeinde Thierstein und sein Kollege Franz Dippert verstanden es dabei ausgezeichnet – zusammen mit dem Geissbärgchörli Beinwil, Organist Rainer Maria Studer sowie Jugendlichen aus Büsserach – den Erntedank gehaltvoll und abwechslungsreich zu gestalten.

Nach dem Gottesdienst lud der organisierende Landwirtschaftliche Bezirksverein Thierstein zum Apéro, wobei das Geissbärgchörli mit „Bärgwanderig“ und „Alpsummer“ nochmals zwei Lieder zum Besten gab. Der Präsident des Bezirksvereins, Urban Christ aus Erschwil, fand seinerseits lobende Worte für unser Geissbärgchörli und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und Erscheinen. Zufrieden und aufgestellt über den gelungenen Auftritt am Büsseracher Erntedank, verabschiedete man sich kurz nach Mittag in die Traube zu einem weiteren „guten Schluck“, der uns von Ruth Schmidlin aus Blauen offeriert wurde. Herzlichen Dank - auch dem Landwirtschaftlichen Bezirksverein Thierstein.

Bilder vom Erntedankfest in Büsserach
02 ernte 09 024
erntedank007 erntedank034

Bei Novartis auf dem Bauernhof

Am 2. September hatte das Geissbärgchörli auf dem Landwirtschaftsbetrieb „St. Margrethenhof“ in Binningen das Vergnügen bzw. die grosse Ehre, zusammen mit Alphornbläsern, Fahnen- und Talerschwingern einen Apéro der Investor Relations Novartis gesanglich und musikalisch zu umrahmen und den Gäste aus dem In- und Ausland einen Teil unseres Brauchtums im O-Ton zu demonstrieren. Voll des Lobes war unter anderem auch die eigentliche „Schirmherrin“ des Anlasses, Alt-Bundesrätin Ruth Metzler, die ihren Gästen unsere Vorträge in englischer Sprache ankündete und Zugaben forderte.

Dass sich die Fahnen- und Talerschwinger, die Alphorngruppe Onoldswil und wir Jodler mit der ehemaligen Magistratin fürs Vereinsalbum ablichten liessen, versteht sich von ganz selbst! Und dass man sich zum Schluss bei den Organisatoren für das tolle Engagement sowie die reichliche Verpflegung herzlich bedankt, ebenfalls!


01novartis 2009
Unsere beiden Jodlerinnen Maja und Susana mit Alt-Bundesrätin Frau Ruth Metzler

02 novartis 2009
Geissbärgchörli umrahmt von Fanhnenschwingern

03 novartis 2009

04 novartis 09


Familiengottesdienst

Am 23. August 2009 umrahmte das Geissbärgchörli in der Klosterkirche von Beinwil SO mit einigen Liedern den von Pfarrer Donsy gehaltenen Familiengottesdienst, der eigens für den Schulanfang bestimmt war und dementsprechend auch von den Schülerinnen und Schülern mitgestaltet wurde. Gleichzeitig nahm auch der Freundeskreis des Klosters Beinwil am Gottesdienst teil.

Im Anschluss offerierte die Kirchgemeinde Beinwil einen Apéro, während der Freundeskreis zum Mittagessen in den lauschigen Klostergarten lud. Das Geissbärgchörli bedankt sich daher beim Freundeskreis herzlich für die Einladung zum Gottesdienst und das feine Mittagessen!


Gottesdienst Freundeskreis 08 09 003

Gottesdienstfreundeskreis23 08 09 005

GottesdienstFreundeskreis 23 08 09 009

Gottesdienst freundeskreis 23 08 09 014

familien-gottesdienst20freundeskreis20vom2023.08.0920008


Happy Birthday, Hans Andrist
Bei Rösli Caduff und Bruno Straumann, im empfehlenswerten und heimeligen „Café-Stübli“ im solothurnischen Gempen, feierte das Geissbärgchörli am 8. August zusammen mit Gästen und dem Ländlertrio „Sunneberg“ den 85. Geburtstag von Hans Andrist. Wir verbrachten einen tollen Nachmittag bei Musik und Gesang, wie es sich der Andrist Hans zu seinem hohen Geburtstag im Dorneckberg so gewünscht hatte. „E gschänkte Tag“ vom Dölf Stähli zum Abschluss war das genau passende Jodellied. Lieber Hans, das Geissbärgchörli bedankt sich und wünscht noch viele schöne Stunden!

Andrist Hans-8AugustGempen-1

Andrist Hans-8AugustGempen-2


„Chäpeli-Fescht“ in Bärschwil
Anlässlich dem von der CVP Bärschwil am 5. Juli auf dem Gupf-Hof in Bärschwil organisierten „Chäpeli-Fescht“ umrahmte das Geissbärgchörli die nachmittäglichen Festivitäten und trug - zusammen mit dem SQ „Häxeschuss“ sowie der Trachtengruppe (beide Bärschwil) - mit zur sehr guten und lockeren Stimmung auf dem Hof von Karl und Doris Laffer bei. Das Fest wurde zugunsten der Bärschwiler Wendelins-Kapelle organisiert und durfte einen beachtlichen Aufmarsch der Dorfbevölkerung verzeichnen!

Baerschwil 09 002

Baerschwil20 09 003

dscn0893
Durch die Vesper zur GV begleitet…
Am 26. April umrahmte das Geissbärgchörli in der Klosterkirche Beinwil/SO die nachmittägliche Vesper der Institution der „Freunde der Ökumenischen Gemeinschaft Beinwil“ (
www.beinwil.org) und unterhielte die Anwesenden auch zu Beginn der - von Vereinspräsidenten Roland Grütter geführten -Generalversammlung mit Liedern. Herzlichen Dank für Kaffee und Kuchen sowie den tollen „Fresskorb“!

Vesper-1


Vesper-2


Vesper

Karfreitagswanderung auf das „Fasnachtshübeli“

Bei herrlichem Osterwetter ging am 10. April 2009 unsere traditionelle Karfreitagswanderung über die Bühne. Zum gemeinsamen Bräteln (diesmal ganz ohne Fleisch, wie es die Chörlifrauen wohl heimlich so beschlossen hatten…) traf sich das Geissbärgchörli mit Kind und Kegel auf dem Erschwiler „Fasnachtshübeli“. Während sich der Nachwuchs mit allerlei Schabernack die Zeit vertrieb, genoss der Rest die wärmende Frühlingssonne, diskutierte über Gott und die Welt oder prostete sich bei einem Gläschen Wein am Lagerfeuer zu. Jedenfalls, so der Tenor, verlief auch die Karfreitagswanderung 2009 zur Zufriedenheit aller. Daum sei jenen gedankt, die zum guten Gelingen beigetragen haben!

Karfreitag 09-1

Karfreitag 09-2


Wir gratulieren herzlich

Das Geissbärgchörli gratuliert seiner Vorjodlerin Maja Amport-Jeker und ihrem Ehemann Gottfried ganz herzlich zur Geburt ihres fünften Kindes Michael, der am 9. Februar das Licht der Welt erblickte und dem allseits nur das Beste gewünscht wird!

Äs Müüli meh
was macht das us
äs Härzli meh
bringt Glück is Huus

MichaelAmport Feb 09 008

Michael Amport Feb 09 006



Zu Jahresbeginn auf den „Erzberg“ gewandert

Die traditionelle Chörli-Silvesterwanderung wurde diesmal ins neue Jahr 2009 verschoben. Und so traf man sich am 3. Januar im „Schachen“ im solothurnischen Beinwil. Brrrrrrrr… Der Winter und seine Tücken hatten uns, kaum dem PW entstiegen, voll im Griff. Obwohl die Kälte schnell einmal durch Mark und Bein ging und das Geläuf vorerst glatt und eisig war, kamen wir bergwärts über den „Unt. Chratten“ und das verschneite „Chratteneggli“ einigermassen zügig voran. Männiglich war längst auf „Betriebstemperatur! Und eine knappe Stunde später sass man dann bereits in der heimeligen Erzberg-Wirtsstube bei einem herrlichen Fondue und einem Gläschen Wein. Immer wenn’s am Schönsten ist, muss man gehen. Das jedenfalls besagt ein Sprichwort. Wie recht es diesmal wieder hatte… Ein letztes Gruppenfoto mit Wirtin Sylvia - die uns zusammen mit ihrem Töchterchen eine hervorragende Gastgeberin war - und wir tauchten in die frostige Winternacht ein. Kragen hoch… Der Abstieg ins Tal der „Lüssel“ gestaltete sich dann im Schein der Fackeln etwas (zu) sehr abenteuerlich, aber gleichwohl romantisch. Fazit des Tages: Eine tolle Silvester- bzw. Neujahrswanderung fand ihr rühmliches Ende zu später Stunde in der heimischen Badewanne…

SilvesterNeujahrswanderung2008 004

SilvesterNeujahrswanderung 2008 011

Köbi, wir gratulieren herzlich…

Zur letzten Gratulationsrunde im alten Jahr 2008 traf sich das Geissbärgchörli am Stephanstag im Schützenhaus in Erschwil, wo unser 1. Tenor Jakob Jeker bei einem herrlichen Steinbock-Pfeffer und einer bunten und aufgestellten Gästeschar von vielen Freunden und guten Bekannten seinen 60. Geburtstag feierte. Um ihrem Enkel Jakob Ehre erweisen zu können, fanden sich mit Fanny Strübin-Jeker und Hans Jeker gar die beiden ältesten Mitglieder der Jeker Dynastie (Hinter Birtis) ein. Umrahmt von Schwiizerörgeli-Klängen, dargebracht von den Kindern des Jubilaren, Jakob und Samuel Jeker, und einigen Jodelliedern, verging Jakobs Geburtstagsfest in der heimeligen Schützenstube wie im Flug und viel zu schnell. Vielen Dank den vielen emsigen Helfern!

Koebis60Schuetzenhaus003

Koebis60Schuetzenhaus004

Koebis60Schuetzenhaus005



Weihnachtsessen auf der Steinegg“

Am 19. Dezember stand im Bergrestaurant „Steinegg“ in der solothurnischen Gemeinde Himmelried unser traditionelles Weihnachtsessen auf dem Programm. Die Anfahrtswege ab Breitenbach bis hin zum „Steinig“ waren von Schnee und Eis befreit und der servierte Rehpfeffer in der heimeligen Wirtsstube herrlich! Zum Schluss des Abends durfte man der Dirigentin für das Geleistete danken und ihr ein kleines Geschenk in Form von Süssigkeiten überreichen. Maja, ganz herzlichen Dank!

Weihnachtsfeier08Steinegg002

Weihnachtsfeier08Steinegg008



Letzte Gesangsprobe im alten Jahr

Die allerletzte Gesangsprobe im zu Ende gehenden Jahr 2008 verband das Geissbärgchörli gleich und passend mit der Einlösung einer Einladung. Und so fand man sich nach einem kurzen „Pröbeli“ bei Carmen Horisberger im Klosterhof in Beinwil/SO ein, wo wir - wie einst die Fürsten von Thierstein - verwöhnt und von Carmen und ihrem Freund Roger erstklassig bedient wurden. Selbstverständlich durfte im verschneiten Klosterhof auch der der Weihnachtszeit angepasste Jodelgesang nicht fehlen: Von „Wiehnachtsglogge“ bis hin zum bekannten „Andachtsjodler“ wurde die ganze Palette zum Besten gegeben. Und wie das beim Geissbärgchörli so ist - die letzte Probe ging wieder einmal viel zu schnell vorbei. Ein herzliches Dankeschön der Gastgeberin Carmen und ihrem Helferstab!

CarmenHorisberger003

CarmenHorisberger012


Mit den Dragonern gefeiert

Bei der Weihnachtsfeier, die beim bekannten Dragonerchörli Schwadron 14 eine lange Tradition hat, war am 8. Dezember auf dem Hof in der Lank in Bretzwil BL auch unser Geissbärgchörli anwesend. Zu einem feinen Raclette „im alti Stall“ hatte Jakob Jeker aus Beinwil geladen, der in Kürze seinen 60. Geburtstag feiern darf und der mit der Einladung seine innige Verbundenheit zum Dragoner- wie auch zum Geissbärgchörli demonstrierte. Es wurde viel gesungen - auch Weihnachtslieder -, während der 90-jährige Ehrenpräsident der Dragoner, Rupert (Pips) Vogel, die Weihnachtsgeschichte las und auch der Matter Gusti aus Witterswil seinen Teil zu einem geselligen Abend beitrug. Köbi, herzliche Dank für die Einladung!

WeihnachtsfeiermitDragonerchoerli017

WeihnachtsfeiermitDragonerchoerli009


Adventsstimmung und Wellness auf 1300 m ü. M.
Am 1. Adventssonntag (30. November) hatten wir, das Geissbärgchörli, das Vergnügen, die Gäste beim Brunch im Restaurant „Untergrenchenberg“ (
www.untergrenchenberg.ch) auf die kommende Adventszeit einzustimmen. Was am Morgen so schön mit „Wiehnachtsglogge“ im heimeligen Bergrestaurant begann - und wohl auch gelang, endete am späteren Nachmittag mit einem exklusiven Berg-Bad in einem der beide neuen „Hot Pots“ (eine Art Sauna-Korb) auf der Sonnenterasse des Restaurants. Die Geissbärgchörli-Wasserratten stürzten sich, beobachtet vom Dreigestirn Jungfrau, Mönch und Eiger, buchstäblich mitten im Winter ins Wellnessvergnügen und genossen im 40 Grad heissen Wasser das moderne Berg-Bad-Angebot hoch über der Uhrenstadt Grenchen sicht- und vor allem hörbar! Fotos dazu im Fotoalbum!

Untergrenchenberg08-1

Untergrenchenberg08-2


Happy Birthday und Raclette

Bei einem herrlichen Raclette feierte das Geissbärgchörli am 15. November den 65. Geburtstag seines Mitbegründers Ruedi Saner und stiess recht ausgiebig auf dessen Eintritt ins AHV-Alter an.
An dieser Stelle ein „Dankeschön“ an Sylvia Saner, die für den gelungen Raclette-Obe verantwortlich zeichnete und gleichzeitig auch den Applaus zum dargebotenen Gesang lieferte, der an diesen Abend für unseren 2. Bass zum Besten gegeben wurde!

65 GeburtstagRuedi008

 

65GeburtstagRuedi011

ruedi
Das Geburtstagskind Ruedi


Herbstwanderung zum „Hochstelleli“
Der diesjährigen Herbstwanderung vom 12. Oktober auf die höchste Erhebung der Gemeinde Erschwil/SO, dem 907 m ü. M. liegende „Hochstelleli“, war bei geradezu wunderschönem Herbstwetter ein in jeder Beziehung toller Erfolg beschieden. Der dortige Rastplatz „Tänndli-Eggä“ kann über Erschwil, Passwang/Meltingerberg oder beispielsweise Meltingen innert kürzester Zeit erreicht bzw. erklommen werden! Bilder der Herbstwanderung finden Sie in unserem Fotoalbum. Viel vergnügen!

Herbstwanderung 08 001

Herbstwanderung 08 002

herstwanderung200820hochstelleli20erschwil2012.10.200820028

Eshter Lack am Schwiizerörgeli. Fotos: Ruedi Saner

Bei www.schwarzbubenland.com

Am 1. Oktober wurde an der Hauptstrasse 29a im solothurnischen Gempen die Geschäftsstelle von „Schwarzbubenland Tourismus“ (www.schwarzbubenland.com) eröffnet. Die Verantwortlichen des 1995 gegründeten Vereins (damals noch Verkehrsverein Schwarzbubenland) nahmen dies zum Anlass, die Heimkehr vom Baselbiet zurück ins Schwarzbubenland und nach Gempen entsprechend zu würdigen. Und so folgten am 10. Oktober die Bevölkerung sowie zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur der Einladung zum Eröffnungsfest nach Gempen. Dem Geissbärgchörli, angesagt von der Geschäftsführerin Gelgia Herzog, viel die Ehre zu, den Abend mit seinen Liedern volkstümlich zu eröffnen. Es folgten die beiden Rockgruppen „Moor“ und „Cell Division“, bevor die DJs Lucien und Stephan das Zepter übernahmen.
Das Geissbärgchörli wünscht „Schwarzbubenland Tourismus“ viel Erfolg und bedankt sich herzlich für die Einladung!

SchwarzbubenlandTourismus10 10 08 004

 

SchwarzbubenlandTourismus 101008 003


Dankgottesdienst mit Verabschiedung
Am Eidg. Dank-, Buss-, und Bettag vom 21. September wurde in der Klosterkirche Beinwil/SO Pfarrer Pater Bruno Scherrer und die Seelsorgemitarbeiterin Annemarie Odermatt nach 24-jähriger Tätigkeit von der Bevölkerung in einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet. Dem Geissbärgchörli viel die schöne und ehrenvolle Aufgabe zu, den Dankgottesdienst mit träfen Jodelliedern („Herrgott, mir stöhnd vor Dir“, „Bärgandacht“, „s’Heimweh“, „Mit Dim Säge“ und „Bärgwanderig“) zu umrahmen. Beim anschliessenden Apéro, gestiftet von der Kirchgemeine Beinwil, bot sich unter anderem auch die Gelegenheit zu einem gemütlichen und letzten „Schwatz“ mit den beiden zu Verabschiedenden.

AperoBeinwil 008

Apero Beinwil 009


Ein Happy Birthday auf Bernadette Steiner
Nur zwei Tage nach dem Auftritt am traditionellen Arxhof-Fest im basellandschaftlichen Niederdorf war das Geissbärgchörli am 14. September zum 60. Geburtstag von Bernadette Steiner-Saner nach Liesberg geladen. Mit zahlreichen Gästen und sämtlichen sechs Patenkindern des Geburtstagskindes wurde dort, im bestens bekannten Restaurant „Rütli“, gefeiert, gut gegessen und auf die Jubilarin angestossen. Zusammen mit der Kapelle Zmoos hatte das Geissbärgchörli die Ehre, die Anwesenden zu unterhalten, was nach Aussagen der Jubilarin bestens gelungen ist…
An dieser Stelle den Steiners (Bild rechts) aus Liesberg/Riederwald ein herzliches Dankeschön für die Einladung und den finanziellen Zustupf!

Geburtstagsfest Bernadette 01

Geburtstagsfest Bernadette 02



Zum 60. Wiegenfest von Niklaus Lack

In der heimeligen Schützenstube der Nunninger Meister-Schützen versammelten sich am 27. Juli zahlreich Gratulanten, Freunde, Bekannte und die Familie von Niklaus Lack. Es wurde dessen 60. Geburtstag gefeiert. Und weil der Jubilar ein bekennender Geissbärgchörli-Fan ist, war u.a. eben auch das Geissbärgchörli mit von der Party. Mit unseren Liedern erfreuten wir den Jubilaren und seine vielen Gäste gleichermassen und stimmten selbstverständlich zusammen mit den Geladenen auch das „Happy Birthday“ an. Niklaus, alles Gute und weiterhin „guet Schuss“!

60Geburtstagsfest 20NiklausLack-1

60Geburtstagsfest NiklausLack-2


Happy Birthday, Ruth Wick
Zum Geburtstag viel Glück uns alles erdenklich Gute wünschten wir am 19. Juli in der Glashütte in Beinwil/SO Ruth Wick. Zusammen mit ihrer Mann Hugo Wick, der Familie, vielen Freunden und Bekannten und eben dem Geissbärgchörli feierte sie den 70. Geburtstag.

Ruth, nochmals herzliche Gratulation und „bliib gsund und munter“!

Geburtstag Ruth Wick1

Geburtstag RuthWick2


In der Mühle ging die Post ab…

Am letzten Freitag im Monat Mai nahm das Geissbärgchörli am traditionellen und allseits beliebten Örgeliobe im Restaurant „zur alten Mühle“ im solothurnischen Bärschwil teil. Dort fanden sich, wie der Name der Veranstaltung es bereits sagt, zahlreiche Musikformationen, Musikantinnen und Musikanten von nah und fern ein und sorgten - nebst dem vorzügliche Essen, das aus der Küche charmant und grosszügig serviert wurde - über Stunden für tolle Stimmung. Es ging so richtig „die Post ab“, und jedermann fühlte sich unter seinesgleichen in der Mühle von Ursula Bahr wohl. Und obwohl doch mehrheitlich Örgeli und Bassgeige die triumphierenden Elemente waren, verhielt sich das fachkundige Publikum in der „Mühle“ mucksmäuschenstill, als wir unsere Jodellieder zum Besten gaben. Der Applaus war herzlich und auch ein Beweis dafür, dass das Geissbärgchörli eine echte Bereicherung am Anlass des SQ „Häxeschuss“ aus Bärschwil war.

Den Veranstaltern an dieser Stelle ein ganz herzliches „Dankeschön“ für die währschafte Verpflegung!

Oergeliobe001

Oergeliobe 004

Oergeliobe 005

Oergeliobe011


Am Auffahrtstag ein „Happy Birthday“ für Rita

Der 1. Mai 2008 war auch zugleich auch Auffahrtstag. Zahlreiche Gemeinden führten da auch ihren traditionellen Banntag durch. Dem Geissbärgchörli viel an diesem Tag die schöne Aufgabe zu, einem Geburtstagskind ein - überraschendes - Ständchen zu überbringen. Und so liessen wir unsere Jodellieder im solothurnischen Beinwil ertönen, wo an der Passwangstrasse und im eigens dafür hergerichteten Festzelt Rita Grolimund-Fringeli im Kreise ihrer Familie und zahlreichen Freunden und Bekannten ihren 40. Geburtstag feierte. Nochmals Gratulation und weiterhin alles Gute!

RitaFringeli-1

RitaFringeli


Auftritt auf dem Grenchner Hausberg

rs. Am Samstag/Sonntag, 12. und 13. April 2008, erfolgte auf dem Grenchenberg die Neueröffnung des Bergrestaurants „Untergrenchenberg“ (www.untergrenchenberg.ch). Zum samstäglichen Eröffnungs-Apéro offerierten die neuen Pächter, Vreni und Ruedi Schneider, Bier und Süssmost etc. Wer Hunger hatte, bestellte sich Rösti mit Bratwurst oder verköstigte sich mit Kartoffelsalat und saftiger Hamme. Aber auch die diversen hausgemachten Cremen fanden reissenden Absatz. Für Unterhaltung sorgte derweil stilgerecht das „Bärgbrünneli“ aus Grenchen, das die vielen Anwesenden mit schönen Jodelliedern verwöhnte.

Ein herzhaftes Buurezmorge stand am Sonntagmorgen im Bergrestaurant „Untergrenchenberg“ auf dem Programm. Dem Geissbärgchörli, just an diesem 13. April 2008 7-jährig, viel die schöne Aufgabe zu, die Anwesenden im Festzelt und der Wirtschaft - darunter auch einige aus dem Birstal - zu unterhalten, was mit kleinen Abstrichen (zu angeregter Festhüttenbetrieb während dem Ansingen…) bestens und zur Zufriedenheit aller gelang. Selbstverständlich wünschte das Geissbärgchörli den neuen Wirtsleuten „erfolgreiches Gelingen“ und überreichte ein kleines Mitbringsel. Die Ländlerkapelle von Urs Ackermann lieferte indes während Stunden die zu einem solchen Anlass gehörende musikalische Abwechslung.

Mit einem letzten Blick auf den eingetrübten Chasseral und die fernen Berner Alpen verabschiedete sich das Geissbärgchörli alsbald wieder in heimische Gefilde, wo dieser Tag noch lange in Erinnerung haften bleiben wird. Links im Bild Vreni und Ruedi Schneider, rechts: Geissbärgchörli

erffnung20unterer20grenchenberg20vom2013 04 0820019 erffnung20unterer20grenchenberg20vom2013.04.0820020

b535712984a1336e5b11

Sylvia, Happy Birthday

…wünschten wir am 16. Februar Sylvia Saner, der Frau unseres 2. Basses Ruedi. Obwohl das Geissbärgchörli stark dezimiert war, konnte man der Jubilarin und ihren zahlreichen Gäste mit einigen Liedern Freude machen. Mit von der Party war auch der Komiker Rüedu Oppliger aus Zäziwil, der mit viel Witz und Humor die Lachmuskeln der Anwesenden strapazierte. Das Schwyzerörgeli-Trio „Häxeschuss“ aus Bärschwil seinerseits sorgte mit lüpfiger Musik dafür, dass die gute Stimmung bis in den Sonntagmorgen hinein anhielt und die Jubilarin erst im Morgengrauen ihren Heimweg antreten konnte…

Sylvia60 030

Sylvia 60 036

Sylvia 60 051

Happy Birthday!!!
a-sylvias2060.20geb.2020063 a-sylvias2060.20geburtstag20046
asylvias2060.2020019 aaaa20025

"Happy Birthday”, Hermann Marolf
Am 10. Februar gratulierte das Geissbärgchörli Hermann Marolf aus Laufen/BL zum 80. Geburtstag und erfreute Jung und Alt im Restaurant „s’Zäni“ in der solothurnischen Gemeinde Breitenbach mit schönen Jodelliedern. Dazu ertönte das gemeinsam gesungene „Happy Birthday“ für Hermann wie ein grosser Gesamtchor! Da soll noch einer sagen, er könne nur in der Badewanne bzw. gar nicht singen…
Wir wünschen dem „Geburtstagskind“ nochmals alles Gute, Glück und Gesundheit und bedanken uns für das Engagement und das tolle Zvieri im „Zäni“! Ankliken! http://www.youtube.com/watch?v=Wb1u17uxbYU

alt

h.20marolf2020046 hermann20marolf2020027

 

hermann20marolf2080-jhrig2010.02.0220053 hermann20marolf2080-jhrig2010.02.0220005 hermann20marolf2080-jhrig2010.02.0220009



Weiter unter Ereignisse 2010

   
© Beinwil SO - Alle Rechte vorbehalten